24Option Demokonto

Alles zum 24Option Demokonto. Learning by doing – ist noch die beste Methode, um etwas zu erlernen. So verhält es sich auch für Anfänger, die mit Binären Optionen und echtes Geld investieren und handeln möchten. Fast jeder Broker im Internet lässt seinen neuen Kunden die Möglichkeit offen, sich für ein Demokonto zu entscheiden und zu testen, das einem realen Forex-Konto gleich kommt.

Die Beliebtheit des Devisenhandels nimmt ständig zu. Aber viele interessierte Investoren lassen sich schnell von den Risiken abschrecken, obwohl sie keine Möglichkeit genutzt haben, die Vor- und Nachteile überhaupt erst einmal zu durchleuchten. Es muss nicht zwangsläufig eine hohe Summe an Kapital eingesetzt werden, sondern es genügt, wenn Neueinsteiger mit Hilfe eines Demokontos grundlegende und wertvolle Sachkenntnisse erlangen können.

Diesem Trend folgt auch 24option und stellt daher ein Demokonto zur Verfügung. Allerdings ist es hier notwendig dafür zuerst ein echtes Handelskonto einzurichten. Dann kann innerhalb kürzester Zeit der Binärhandel zu realistischen Bedingungen ausprobiert werden und auf seinem zusätzlichen Demokonto mit hohe Summen handeln. Sollte einem der Handel nicht zusagen, dann kann das zuvor eingezahlte Geld auch wieder abgehoben bzw. ausgezahlt werden.

Einrichtung eines 24option Demokontos

  • Angabe von persönlichen Daten sowie Kontoverbindung
  • Mail an Support mit Festlegung der Handelssumme
  • Eine Einzahlung – mindestens 250 Euro – tätigen
  • Sicherheitscodes bestätigen

Der größte Vorteil des Demokontos liegt auf der Hand: Es ist die Möglichkeit, Erfahrungen im Binärhandel ohne realen Kapitaleinsatz zu sammeln. Das virtuelle Guthaben – 5.000 Euro Spielgeld – das von 24option zur Verfügung gestellt wird, kann für die ersten risikofreien Trades verwendet werden. Auch erfahrene Trader können von einem Demokonto profitieren, da sie ebenfalls risikofrei eigene und vor allem verschiedene Handelsstrategien testen können.

Trading von Binären Optionen lernen

Für das Demokonto legt 24option kein bestimmtes Zeitlimit fest. Gehandelt werden kann – wie bei einem „richtigen“ Forex-Konto – rund um die Uhr (24 Stunden) und an fünf Tagen in der Woche. Die tatsächlichen Gegebenheiten des Handelsmarktes sind ebenso vorzufinden, wie aktuelle Kurs-Stände bzw. Charts. Und so kann auch die Hebelwirkung mit all ihren Vor- und Nachteilen geprüft und ausprobiert werden – völlig risikolos, denn Verluste können bei einem Demokonto nicht entstehen. Werden Verluste gemacht, dann hat auch das seinen Vorteil beim „learning by doing“, denn diese Erfahrung vergisst man schwer und kann später beim reelen Trading die begangenen Fehler, die zum Verlust führten, vermeiden.

Ein weiterer wichtiger Punkt im Lernprozess mit einem Demokonto bei 24option ist das richtige Timing. Denn beim Üben wird schnell erkannt, dass manchmal nur wenige Sekunden über einen erzielbaren Gewinn entscheiden. Wenn der Kurs eines beispielsweise gerade gekauften Währungspaares im Begriff ist zu anzusteigen, verkaufen im gleichen Augenblick andere Trader, weil sie sich ihren Profit sichern wollen. Vielleicht wäre der Kurs noch weiter gestiegen, das hätte eine Gewinnverdoppelung oder sogar mehr zur Folge gehabt. Das richtige Timing hängt aber immer auch von den Analysen ab, über die man sich innerhalb der Trading Software informieren kann. Sie fungiert als Ratgeber und ist wegweisend.

Für jeden potentiellen Forex-Trader macht es auf jeden Fall Sinn, die ersten Erfahrungen mit einem Demokonto zu machen. Wenn ein Gefühl für den richtigen Zeitpunkt, außerdem für aktuelle Trends und das Verständnis für Analysen der Software entstanden ist, sollte man erst dann an einen reellen Binärhandel mit echtem Geld und einem vollwertigen Handelskonto denken.

24Option Demokonto
3 (60%) 1 vote