yordan stinks

24Option – Seriös oder Betrug?

Ob ein Broker für Binäre Optionen seriös arbeitet oder seine Kunden betrügt, lässt sich ziemlich schnell herausfinden: Da geht es einmal um die Rahmenbedingungen des Brokers, worunter auch die offizielle Regulierung und Lizenzierung des Anbieters fällt. Denn wird er reguliert, unterliegt er der staatlichen Finanzaufsichtsbehörde. Damit wird der Kunde und Trade vor Manipulationen an den Kursen und am Markt geschützt.

Jeder Kauf und Verkauf eines Basiswertes muss an die zuständige Kontroll- und Aufsichtsbehörde gemeldet werden. Diese sorgt unter anderem auch dafür, dass das Kapital der Trader nicht zusammen mit dem Broker-Betriebsvermögen auf einem Konto liegt. Wenn nämlich der Broker Insolvenz anmelden müsste, ist sichergestellt, dass die Kunden ihr Geld auf dem Handelskonto zurück erhalten. Außerdem sollte ein seriöser Broker den Support in deutscher Sprache anbieten und es sollte gewährleistet sein, dass auf der Webseite des Brokers Warnhinweise eingestellt sind, die beinhalten, dass der Handel mit Binären Optionen einem finanziellen Risiko unterliegt.

Seriöse Broker

  • sollten über eine EU-Lizenz verfügen
  • sollten von einer staatlichen Aufsichtsbehörde reguliert werden
  • sollten eine Trading-Plattform in deutscher Sprache haben
  • sollten Warnungen über den Binärhandel auf der Webseite veröffentlichen
  • sollten ein Demokonto zur Verfügung stellen
  • 24option kann all die Anforderung erfüllen, wodurch ein unseriöses oder betrügerisches Vorgehen ausgeschlossen werden kann.

    Lizenz und Aufsichtsbehörde – Seit 2013 befindet sich der Firmensitz auf Zypern. Der Broker hat seine EU-Lizenz durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) erhalten und wird von dort auch reguliert und kontrolliert.

    Die Trading-Plattform in deutscher Sprache ist äußerst übersichtlich, kundenfreundlich und zuverlässig gestaltet, so dass jeder Anfänger und neue Kunde sich schnell und sicher zurecht finden kann. Die Warnhinweise zum Binären Handel befinden sich gut sichtbar am Ende der Webseite und die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen, ist ebenso gegeben wie die Bereitstellung von Informationen über den Broker.

    Handelsarten und Lernprozesse

    24option überzeugt mit einer erstklassigen Performance, soliden Handelsinstrumenten sowie durch eine breite Aufstellung von Assets und zwar mit rund 40 Basiswerten. Kunden finden auf 24option eine Reihe von Handelsarten, die über den Standard-Handel mit einfachen Call- und Put-Optionen hinausgehen. Offeriert werden den Tradern zusätzlich High/Low, Above/Below, Boundary und One-Touch. Spekulativ interessierte Anleger können auch ihre Erfahrungen mit dem beliebten 60-Sekunden-Handel machen.
    Wissen bedeutet auch bei 24option Macht, denn der Handel mit binären Optionen hat seine Eigenarten, über die man informiert sein sollte. Als seriöser Broker bietet 24option Live-Webinare, e-books und Lern-Videos an, damit Kunden und Neueinsteiger ihre Handelskenntnisse verbessern können.

    Um über 24option überhaupt handeln und ein Handelskonto führen zu können, muss zunächst erst einmal eine Mindestsumme von 250 Euro eingezahlt werden. Danach kann der Binärhandel begonnen werden und zwar seriöser Weise ab einer Mindesthandelssumme von 24 Euro. Dabei können sich für den Kunden im regulären Handel lukrative Renditen von bis zu 89 Prozent ergeben. Und im Hochzinsanleihen-Bereich sind sogar bis zu 360 Prozent Rendite möglich. Allerdings: Eine so hohe Rendite hat für gewöhnlich auch ein entsprechend hohes Verlustrisiko. Deshalb sollten sich auch nur Profi-Trader mit erfahrener und bewährter Handelsstrategie an dieses Handelsmodell mit den extrem hohen maximalen Renditen heranwagen.

    24Option – Seriös oder Betrug?
    4 (80%) 1 vote

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.